2021 PfiLa GPS Tour #4

Malta und Balkan

Danach verbrachte Baden-Powell ein Jahr als Soldat auf Malta und zwei Jahre als Geheimagent mit dem Zeichnen von Befestigungsanlagen auf dem Balkan; dann wurde er auf persönlichen Wunsch nach England zurückversetzt. 1895 wurde er aufgrund des Krieges mit dem Volk der Aschanti wieder nach Afrika versetzt. Er war an der Gefangennahme des letzten souveränen Asantehene (König) der Aschanti, Prempeh I., beteiligt, der damals 24 Jahre alt war. Dieser wurde 1919 Gründungsmitglied der Pfadfinder in Ghana.
1899 erschien Baden-Powells erstes Buch «Aids For Scouting». Er empfahl es dem englischen Generalstab als allgemeine Ausbildungslektüre.


Zweiter Burenkrieg, Mafeking in Südafrika

Im selben Jahr (14. Juni 1899) wurde Baden-Powell wieder nach Afrika versetzt. Er sollte dort, in den beiden Städten Bulawayo und Mafeking, einer kleinen Frontstadt, britische Soldaten für den Dschungelkampf ausbilden.
Am 11. Oktober 1899 wurde die kleine Stadt von Buren umzingelt. Sein Gegenspieler war der Burengeneral Cronje, der über fast 9000 Mann verfügte. In Mafeking selber befanden sich ausser Frauen, Kindern und Jugendlichen nur 700 ausgebildete Soldaten und etwa 300 Zivilisten (meist ältere Männer).
Baden-Powell war entschlossen, die Stadt zu verteidigen. Er verteidigte die Stadt nicht mit Gewalt sondern mit List, indem er den Buren eine viel grössere Anzahl Soldaten und Munition vortäuschte. Die Buren wagten nicht, anzugreifen.

Damit die Soldaten für den Ernstfall immer bereit waren, überliess er den Jungen aus der Stadt leichtere militärische Aufgaben. Sie konnten als Sanitäter, als Meldegänger und als Späher eingesetzt werden. Dabei stellte Baden-Powell zu seiner Verblüffung fest, dass auch die Jungen Verantwortung übernehmen konnten, wenn man ihnen nur das nötige Vertrauen entgegenbrachte.

Diese Erkenntnis war damals revolutionär, da die Pädagogen zu dieser Zeit den Jugendlichen noch kein Vertrauen entgegenbrachten. Man glaubte, dass man die Jungen und Mädchen nur unter sehr strengen Bedingungen erziehen könne. Dass heutzutage die Lehrer die Jugendlichen als ernst zu nehmende Partner behandeln, ist nicht zuletzt Baden-Powells Erkenntnis zu verdanken.
Im Mai 1900 wurde Mafeking befreit. Baden-Powell war es gelungen, die Stadt 217 Tage zu verteidigen.
Baden-Powell war ein begeisterter Bücherschreiber, und das Manuskript zu seinem Buch „Aids for Scouting for N.C.O.s and men“ war im letzten Postsack, der die Stadt vor der Belagerung verließ.

BiPi während der Belagerung von Mafeking 1899

error: Content is protected !!